Zusatzleistungen

Folgende Zusatzleistungen können nur gemeinsam mit dem NotHilfePass gebucht werden:
Eine separate Bestellung dieser Leistungen ist nicht möglich.

Safetybag

Gerade bei schweren Autounfällen haben die Feuerwehr oder andere Rettungskräfte wenig Zeit, um verletzte Personen aus dem Fahrzeug zu bergen. Um das Unfallopfer schnell aus seinem Fahrzeug zu befreien, sind für die Rettungskräfte spezifische Daten zum Auto entscheidend, die aber leider oft vor Ort fehlen.

Jeder Autohersteller stellt für seine Autotypen auf seiner Internetseite eine Rettungskarte mit allen wichtigen Informationen ausdruckbar zur Verfügung. Um diese Informationen für die Rettungskräfte am Unfallort sichtbar verfügbar zu machen, gibt es den Safetybag. Er wird an der Frontscheibe des Autos hinter der Feinstaubplakette angebracht. Der Safetybag kann nur bei uns zusammen mit dem NotHilfePass bestellt werden.
Auf der Rückseite des Safetybag befindet sich eine Tasche. Diese eignet sich sehr gut für die Platzierung der Rettungskarte und der Zweitkarte des NotHilfePass. So ist sichergestellt, dass bei einem Autounfall alle wichtigen Daten zum Auto aber auch die persönlichen und medizinischen Daten des Nutzers des NotHilfePass für die Rettungskräfte sofort verfügbar sind und eine erfolgreiche Rettung gewährleistet werden kann.

Der Safetybag wird somit zum Lebensretter.

Safetybag

Erstellung rechtssicherer Vorsorgedokumente durch einen Anwalt

Sie können sich folgende Vorsorgedokumente zusätzlich zum NotHilfePass durch eine mit uns kooperierende Rechtsanwaltskanzlei erstellen lassen, die dann in die Notfalldatenbank des NotHilfePasses integriert werden und somit für die Rettungskräfte und Notärzte abrufbereit zur Verfügung stehen.

Patientenverfügung

Sie ist für die medizinische Behandlung notwendig, denn die Ärzte haben eine Behandlungspflicht „so lange es geht auch zu behandeln“. Ohne eine eigene schriftliche Regelung, ab wann keine Apparate mehr angeschlossen oder eine bereits begonnene Behandlung abgebrochen werden soll, wird der Patient sehr wahrscheinlich noch lange künstlich am Leben gehalten. Wer das nicht will und auch die Angehörigen moralisch entlasten will, die ein „Abschalten“ vielleicht nicht entscheiden können oder wollen, der sollte diesen Druck von den Angehörigen nehmen und eine Patientenverfügung verfassen.

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht wird für den Fall der eigenen Geschäftsunfähigkeit eine andere Person ermächtigt, die Angelegenheiten des Betroffenen („Vollmachtgeber“) verbindlich umzusetzen. Der Vollmachtgeber bestimmt daher seinen rechtlichen Vertreter („Bevollmächtigter“) für den Fall, dass er seine Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen kann.
Bei der Formulierung einer Vorsorgevollmacht können schnell Fehler passieren. Das kann dazu führen, dass der Bevollmächtigte falsche bzw. keine Rechte hat oder sogar einer Haftung unterliegt. Die Erstellung sollte deshalb am besten von Spezialisten (Anwalt, Notar) erfolgen.

Sorgerechtsverfügung

Wer kümmert sich um die eigenen minderjährigen Kinder, wenn die Eltern es nicht mehr können?
Den meisten Eltern ist nicht bewusst, dass diese Aufgabe in Deutschland nicht ein Mitglied der Familie oder der Taufpate übernehmen darf, sondern dass diese Aufgabe das Jugendamt wahrnehmen wird. Die Familie kann dann kaum noch Einfluss auf Aufenthaltsort und Erziehung ausüben. Ohne Sorgerechtsverfügung werden die Waisen fast immer der alleinigen Obhut des Jugendamtes unterstellt und in ein Jugendheim verbracht werden. Für die Regelung des Sorgerechts ist wichtig, dass neben dem Erziehungsrecht auch die Vermögenssorge, also die Verwaltung des Erbes des Kindes bis zu seiner Volljährigkeit, geregelt wird.

Registrierung von Vorsorgedokumenten im zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer

Wir empfehlen jedem Nutzer des NotHilfePasses, als zusätzliche Sicherheit, die Existenz seiner Vorsorgevollmacht als einzelnes Dokument, oder zusammen mit seiner Patientenverfügung, in diesem Register durch uns registrieren zu lassen.

Eine Hinterlegung von Vorsorgedokumenten und damit ein Abruf dieser Dokumente aus diesem Register durch Rettungskräfte und Ärzte ist nicht möglich!

Ich möchte die Zusatzleistungen
mit dem NotHilfePass bestellen

KONTAKT
© 2018 GFVV Gesellschaft für Vorsorgeverfügungen mbH
ImpressumDatenschutzerklärungInformationspflichtenAGB